Freitag, 5. Januar 2018

Zappen - Frequenztherapie

Wenn Sie "Zappen" hören, dann denken Sie sicher zunächst wie ich, an das Hin- und Herschalten der Fernsehprogramme. Dabei hat das Zappen, was hier gemeint ist, so gar nichts damit zu tun. Es handelt sich hierbei eher um eine Art Schmerztherapie - es geht also in die medizinische Richtung. Der so genannte Zapper wurde unter dem Clark Zapper bekannt.

Angefangen hat alles mit der Frequenztherapie, die Anfang des 20. Jahrhunderts begründet wurde. Später wurde diese dann von Dr. Hulda Clark weitergeführt. Dabei entdeckte Clark die spezifischen Schwingungen zahlreicher Erreger. 

Dr. Raymond Rife sah sich zu dieser Zeit mit Krankheitsbildern konfrontiert, auf die die Medizin keine Anwort wußte. Aus diesem Grunde erforschte er eine neue Technologie.Diese wurde von Clark fortgeführt. Sie kam zu dem Schluss, dass viele Virren und Bakterien eine Eigenfrequenz besitzen, welche man sich zu Nutze machen könnte. Und genau hier kommt das Zappen ins Spiel. Zappen oder auch Frequenztherapie ist eine sanfte Methode, die bestimmte Reaktionen in menschlichen Körper beeinflussen kann. 

Die Anwendung des Zappers kann in der therapeutischen Praxi oder auch ganz bequem zu Hause durchgeführt werden. Zapper sind also einfach in der Handhabung und bedürfen keiner groß legenden Kenntnisse. 

Die Auswahl an Zappern ist ebenfalls sehr groß, sodass Sie unter verschiedenen Modellen wählen können.

Bildquelle:shop.alternativgesund.de




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Kosmetik-Themen & mehr, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena